Homestory

Vorige Nächste

Espergærde in North Zealand, Denmark

Wir haben ein Haus im Stil der klassischen dänischen Architektur der 70er Jahre gekauft. Das Haus war gut erhalten, aber alle ursprünglichen Materialien, Stile, Farben und Eindrücke waren unberührt. Es war uns wichtig, dem Stil des Hauses treu zu bleiben, da wir die 70er lieben, wollten allerdings auch die Moderne angenehm und authentisch mit einbinden. Daher war die Entscheidung für eine Reform Küche einfach.“ sagt Mille Teilmann Andersen. Sie arbeitet als Krankenschwester im Bispebjerg Hospital und ist mit Jacob verheiratet, dem CEO von Landsbrugsmedierne in Dänemark. Das Paar wohnt in Espergærde mit ihren beiden Kindern Aksel (4 Jahre) und Irma (2 Jahre).

Als wir in den Reform Showroom in Kopenhagen kamen, stand unsere neue Küche direkt fest. Es war die erste Küche, die wir sahen und damit die einfachste Entscheidung im gesamten Renovierungsprozess. Das Konzept, der Stil und das Design von Reform trifft genau unseren Geschmack.“ erklärt uns das Paar.

Die beiden hatten in ihrem vorherigen Apartment in Frederiksberg nach eigenen Aussagen die ‘kleinste Küche der Welt’ und waren deswegen umso begeisterter von ihrem neu gewonnenen Platz in der Küche. Besonders von der größeren Arbeitsplatte auch wenn die 7 Meter noch immer nicht ausreichen:

Unsere Arbeitsplatte ist immer voll mit Legosteinen, selbstgemalten Bildern, Vesperdosen, Ästen, Steinen, leeren Flaschen und Wäsche. Aber jetzt sieht das Chaos wenigstens hübsch aus auf der neuen Arbeitsplatte.” lacht Mille. In ihrer Freizeit ist sie übrigens Hobby-Fotografin und hat dennoch immer nackte Wände. Ihre Bilder stehen nämlich alle auf dem Boden.

Zurück zu Inspiration Bitte kontaktiere uns bei Fragen

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Konsumentenerfahrung sowie zur Erstellung von Statistiken und Kampagnen. Diese Informationen werden mit Drittanbietern geteilt. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie den Cookie-Richtlinien zu. Erfahre mehr.

OK